Whisky Blanton's Original Single Barrel Bourbon Whisky Frontansicht
Whisky Blanton's Original Single Barrel Bourbon Whisky mit Verpackung Frontansicht
Whisky Blanton's Original Single Barrel Bourbon Whisky mit Verpackung Rückseite
Whisky Blanton's Original Single Barrel Bourbon Whisky Rückseite
Whisky Verpackung Blanton's Original Single Barrel Bourbon Whisky Frontansicht
Whisky Verpackung Blanton's Original Single Barrel Bourbon Whisky Rückseite
Blanton's Distilling Company

Blanton's Original

Normaler Preis $198.00 $0.00 Einzelpreis pro
inkl. MwSt.

Blanton's Original – erster Single Barrel Whiskey

Die Geschichte des Blanton's Original ist eine Geschichte der Tradition. Mit einem Batzen Geld kehrte der Abenteurer und Goldsucher Benjamin Blanton 1849 zur Zeit des amerikanischen Goldrausches in seine Heimat Kentucky zurück. Es schien ihm erstrebenswert, sein Geld in „flüssiges Gold“ zu verwandeln, daher gründete er eine Whiskey-Destillerie.

Der Weg zum Blanton's Original war aber noch weit, denn bereits nach vier Jahren verließ Benjamin Blanton die Lust und er brach zu neuen Abenteuern auf. Erst 28 Jahre später übernahm sein Sohn Albert die Buffalo-Trace-Destillerie und kreierte den ersten Single Barrel Whiskey. Der wurde damals aber nur an erlesene Gäste ausgeschenkt.

Blanton's Original – hochgelobt und vielfach ausgezeichnet

Mit viel Geschick brachte Albert die Destillerie durch die Prohibition und schließlich zur neuen Blüte. Das ebnete auch den Weg zum Blanton's Original. Der ganz große Durchbruch gelang aber erst 1984 mit der Idee, den Single Barrel Whiskey kommerziell zu vertreiben. Im Triumphmarsch eroberte die Kreation den Markt und heimste unzählige Auszeichnungen und Preise ein. Die Abfüllungen, die zwischen fünf und 28 Jahre in einem einzigen Fass lagern, sind heute gefragter denn je.

Sanfte Sinnreise

Der Geruch wirkt anheimelnd mit dem Aroma von getrockneten Zitrusfrüchten, durchzogen von einer Prise Karamell und Vanille. Eine Geschmackssensation bietet der erste Schluck, der voll und weich auf der Zunge liegt. Dabei lassen sich deutlich Orangen und Nelken erschmecken, die sich mit gebranntem Zucker und Karamell vermischen. Der Abgang erinnert an Butterscotch mit Vanille und Honig.


Diesen Artikel teilen